Swietelsky AG
  • SWIE Seite Ueber Uns Header 3400 Auf 2240X1040 Rgb
Zurück

Junge Swietelskys bauen auf Superkräfte

19.10.2020, Lesezeit 2 Minuten
Artikel teilen

Der Baukonzern bietet in Krisenzeiten mehr Ausbildungsplätze als je zuvor. Mit einer neuen Kampagne positioniert man sich als Topadresse für Lehrstellensuchende.

Auf SWIETELSKY kann man auch in schwierigen Zeiten bauen. Mit rund hundert Lehrstellen wurden heuer noch mehr als im Vorjahr besetzt. Gerade jetzt möchte man die Chance ergreifen, junge Talente für sich zu begeistern, um mit ihnen die Leistungsqualität für die Zukunft zu prägen, meint Personalchef Helmut Andexer.

Lehrlinge werden in ihrer Entwicklung gefördert, auch wenn es mal privat oder beruflich weniger gut laufen sollte. Das garantieren verantwortungsvolle Mentoren und Ausbilder. Vorurteilen gegen die Arbeit am Bau tritt das Unternehmen mit hervorragenden Entwicklungsperspektiven – mit oder ohne Matura – sowie mit exzellenten Verdienstaussichten entgegen. „Auch für junge Frauen bieten wir attraktive Ausbildungsplätze an, sei es in technischen Berufen oder im kaufmännischen Bereich“, meint der Leiter des SWIETELSKY-Lehrlingsmanagements Stefan Gahleitner.

Ausgebildet wird ein enorm breites Spektrum an 21 verschiedenen Berufen. Entsprechende Stellen gibt es in den eigenen Filialen und auch in zahlreichen regionalen Tochterunternehmen des Konzerns. Besonders gesucht sind Persönlichkeiten, die lieber anpacken als am Schreibtisch sitzen und lieber den freien Himmel als das Flimmern am Bildschirm sehen. Auf Wunsch kann man auch gerne „hineinschnuppern“, bevor die wichtigste Lebensentscheidung getroffen wird.

„Wir zeigen unseren jungen Kollegen, was es bedeutet, einen guten Job zu machen, selbstständig zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen. Wir möchten, dass sie ihre Stärken entfalten, feiern sie für ihre Erfolge und sind für sie in jeder Lebenslage da“, beschreibt der Personalchef von SWIETELSKY, Helmut Andexer, die Unternehmenskultur unter dem Motto „gefühlt Familie“.

Fachliches, Soziales und Menschliches wird an die „jungen Swietelskys“ weitergegeben, sozusagen Superkräfte für den Start ins Berufsleben und die weitere Karriere. Und so setzt man in der neuen Medienkampagne zur Gewinnung geeigneter Bewerber auf den Slogan „Junge Swietelskys bauen auf Superkräfte“. In Social-Media-Kanälen will man mit Kurzvideos die Sprache der Jugend sprechen und diese für die Lehre am Bau begeistern. Eine Website soll den Bewerbungsprozess vereinfachen und über neue Angebote wie die sogenannte „Kaderlehre“ informieren. Mehr dazu ab 1. Dezember auf www.junge-swietelskys.at.

 Mag. Clemens Kukacka

Redaktion

Mag. Clemens Kukacka

E-Mail
  Stefan  Gahleitner, MBA akad. BO

Reportage

Stefan Gahleitner, MBA akad. BO

E-Mail