Swietelsky AG
Zurück

Asphalteinbau am höchsten Berg Deutschlands

17.11.2021

Die SWIETELSKY-Niederlassung in Landeck hat die Terrasse des „Münchner Hauses“ auf der Zugspitze auf 2962 Metern asphaltiert.

Nach langer Planung hat das SWIETELSKY-Team die Arbeiten innerhalb von nur zwei Tagen im Herbst 2021 durchgeführt. Arbeiter, Geräte und Asphalt sind per Hubschreiber zu ihrem Einsatzort gebracht worden: Zwei Helikopter transportierten dabei zwischen 700 und 1000 Kilogramm Asphalt in Betonkübeln zur Baustelle. Auch eine Walze zum Verdichten des Asphalts kam auf den knapp 3000 Metern zum Einsatz. Aufgrund der Flughöhe musste sie dafür eigens zerlegt und auf der Terrasse wieder zusammengebaut werden. Neben der Höhenlage haben vor allem die Wetterbedingungen eine besondere Herausforderung dargestellt.