Swietelsky AG
  • SWIE Seite Transparenz CG Header 3400 Auf 2240X1040 Rgb

Geschäftsbericht

Offene Kommunikation und Transparenz für unsere Investoren sowie für den Kapitalmarkt sind uns besonders wichtig. An dieser Stelle finden Sie den jeweils aktuellen Geschäftsbericht (Konzernabschluss) auf Deutsch und Englisch sowie den Jahresbericht (Konzern- und Einzelabschluss) auf Deutsch. Zudem veröffentlichen wir nachstehend das Statement der Geschäftsführung anlässlich der Veröffentlichung des letzten Konzernabschlusses.

 

/ Vorwort des Vorstandes

Swietelsky Vorstand Gruppe 2021 4 (Large)

Sehr geehrte Damen und Herren!

Im März 2020 kam es infolge der Coronakrise zu erheblichen Verwerfungen bei den Produktions- und Lieferketten im In- und Ausland. In dieser Zeit waren wir bemüht, unsere Bautätigkeit rasch und vollständig sowie unter möglichst sicheren Bedingungen wiederherzustellen. Dies konnte innerhalb weniger Wochen erreicht werden und der Konzern setzte über das gesamte weitere Geschäftsjahr sein organisches Wachstum fort.

Im Wirtschaftsjahr 2020/21 übertraf SWIETELSKY somit erneut die Zahlen der bereits durchwegs erfolgreichen letzten Jahre. In allen wesentlichen Märkten wurden erfreuliche Ergebnisbeiträge erzielt. Dabei erhöhte sich die Bauleistung um 2,5% zum Vorjahr. Der Auftragsstand liegt mit rund EUR 3,3 Mrd, trotz plangemäßer Abarbeitung langfristiger Großprojekte, um 5% über dem sehr hohen Niveau des Vorjahres.

Unser Hauptaugenmerk gilt unverändert der Profitabilität und ganz besonders hier wurden erfreuliche Zuwächse erzielt. Der Gewinn vor Steuern (EBT) konnte um knapp 37% gesteigert werden. Weiterhin legen wir größten Wert auf einen sparsamen Einsatz unserer finanziellen Mittel und eine solide Kapitalstruktur. Trotz hoher Investitionsbereitschaft bei der Modernisierung technischer Anlagen und Maschinen stieg die Eigenkapitalquote auf nahezu 35%.

Insbesondere vor dem Hintergrund neuer Herausforderungen wie einer Baustoffknappheit und daraus folgender Preiskapriolen ist die künftige geschäftliche Entwicklung schwer einschätzbar. Dennoch sind wir zuversichtlich, auch weiterhin solide Ergebnisse im Durchschnitt der letzten Jahre zu erzielen. Mit Ende des Berichtszeitraumes ist unser Kollege Dipl.-Ing. Walter Pertl pensionsbedingt ausgeschieden. Seine Position im Vorstand wurde per 1. April 2021 mit Harald Gindl nachbesetzt.

im Juli 2021