Swietelsky AG
  • SWIE Seite Nachhaltigkeit Header 3400 Auf 2240X1040 Rgb

Nachhaltigkeitsbericht

In dem konzernweiten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht die Swietelsky AG über ihre gesetzlichen Berichtspflichten hinaus Informationen und Daten über Aktivitäten und Leistungen des Unternehmens im Kontext nachhaltigen Wirtschaftens. Damit kommen wir der Rechenschaftspflicht gegenüber unseren Stakeholdern auch hinsichtlich nicht finanzieller Informationen nach.

 

/ Vorwort des Vorstandes

Gesamtvorstand SWIETELSKY1

Sehr geehrte Damen und Herren!

Die Frage nach der Nachhaltigkeit in der Baubranche ist heute dringlicher denn je. Eine prosperierende Gesellschaft, die sich ständig weiterentwickelt, setzt zwangsläufig Baumaßnahmen, Sanierungstätigkeiten oder Infrastrukturprojekte um, die zukunftsorientiert sind. Daher ist die Bauindustrie nicht nur ein wichtiger Motor für wirtschaftliches Wachstum, sondern muss auch ihrer Verantwortung gegenüber den nächsten Generationen gerecht werden. Wir sind uns bewusst, dass wir dahingehend ein Teil der bestehenden Herausforderungen sind, aber wir sind ebenso fest überzeugt, mit Umsicht und Ideenreichtum ein zentraler Teil der Lösung zu sein.

SWIETELSKY ist bestrebt, sämtliche Aktivitäten des Konzerns so auszurichten, dass wir als lösungsorientierter Ermöglicher auf dem Weg zur Klimawende verstanden werden und uns zu einem wichtigen Player in einer klimaneutralen Bauwirtschaft weiterentwickeln. Der vorliegende Nachhaltigkeitsbericht ist daher mehr als nur eine Sammlung von Zahlen und Fakten. Er ist ein Ausdruck unseres Engagements für eine nachhaltige Zukunft, sowohl für unser Unternehmen und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch für die Gesellschaft.

Wir haben einiges erreicht, worauf wir stolz sind, aber es liegt noch ein wichtiger Weg vor uns. Daher haben wir uns entschlossen, unsere Nachhaltigkeitsbemühungen zu bündeln und in einer konzernweiten, ganzheitlichen Strategie zu verankern, die ein erstes Maßnahmenpaket auf dem Weg zu unserem langfristigen Ziel der Klimaneutralität beinhaltet. Wir sind fest entschlossen, unseren Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels zu leisten und unseren ökologischen Fußabdruck drastisch zu minimieren. Diese ehrgeizigen Ziele spiegeln unser Bestreben wider, ökologische Verantwortung in allen unseren Geschäftsbereichen und entlang der gesamten Wertschöpfungskette in unserem Wirkungsbereich zu verankern und einen positiven Beitrag zur Umwelt und zur langfristigen Nachhaltigkeit in der Bauwirtschaft zu leisten.

Ein wesentlicher Schritt auf diesem Weg ist die sukzessive Umstellung auf eine Kreislaufwirtschaft. Wir setzen uns intensiv mit Ressourceneffizienz auseinander, um Abfälle zu minimieren und Materialien wiederzuverwenden. Die Idee der Kreislaufwirtschaft ist für uns kein bloßes Schlagwort, sondern eine Leitlinie, die unsere tägliche Arbeit beeinflusst und die wir gemeinsam mit unseren Stakeholdern vorantreiben.

Im vorliegenden Bericht möchten wir Ihnen einen Einblick in unsere Bemühungen und Fortschritte geben, insbesondere finden Sie Informationen über unsere CO2-äquivalenten Emissionen. Die Maßeinheit der CO2-Äquivalente ermöglicht es im Gegensatz zu den CO2-Emissionen, die Auswirkungen der verschiedenen Treibhausgase auf das Klima zu vergleichen und zu veranschaulichen. Wir messen unsere Leistung nicht nur, um zu zeigen, wie weit wir gekommen sind, sondern auch um uns kontinuierlich zu verbessern.

Uns ist bewusst, dass der Weg zur Klimaneutralität gemeinsame Anstrengungen erfordert. Deshalb arbeiten wir eng mit unseren Partner/innen, Kund/innen und Mitarbeiter/ innen zusammen, um innovative Lösungen zu entwickeln und Nachhaltigkeit in unserer Branche voranzutreiben.

Die Swietelsky AG und ihre Tochterunternehmen sind fest entschlossen, die Zukunft im Einklang mit den Zielen des Klimaschutzes und der Nachhaltigkeit zu gestalten. Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam dieses Ziel erreichen werden.

An dieser Stelle geht unser Dank an Dipl.-Ing. Karl Weidlinger, der im Berichtszeitraum als Vorstandsvorsitzender die Agenden verantwortete. Seinem Engagement verdanken wir, wo wir heute stehen.

Im Dezember 2023