Baufortschritt beim Bahnprojekt Stuttgart-Ulm

Baufortschritt beim Bahnprojekt Stuttgart-Ulm
Baufortschritt beim Bahnprojekt Stuttgart-Ulm
Baufortschritt beim Bahnprojekt Stuttgart-Ulm
  • SWIE Seite Ueber Uns Header 3400 Auf 2240X1040 Rgb
Zurück

Baufortschritt beim Bahnprojekt Stuttgart-Ulm

10.10.2019

Die Neubaustrecke Wendlingen–Ulm nimmt weiter konkrete Formen an. Auf der Albhochfläche werden nun Schienen verlegt.

Insgesamt werden die ARGE-Partner SWIETELSKY und Rhomberg zwischen Wendlingen und Ulm knapp 120 Kilometer Feste Fahrbahn verbauen, davon über 60 Kilometer in Tunneln. Hinzu kommen 24 Weichen und die Errichtung von 50-Hertz-Anlagen sowie Anlagen für Telekommunikation und Bahnstrom. Außerdem werden über 2.500 Kilometer Kabel verlegt, die mechanische Ausrüstung mit Lüftungsanlagen, Technikräumen und Beschilderungen umgesetzt sowie 62 Kilometer beleuchteter Handlauf (in den Tunneln) verbaut. Das Auftragsvolumen beträgt rund 250 Millionen Euro, während der Bauzeit sind im Mittel 140 Personen (zu Spitzenzeiten 250) zeitgleich auf der Baustelle beschäftigt. Nach Fertigstellung wird die Fahrzeit im Fernverkehr von Ulm nach Stuttgart von bisher knapp einer Stunde auf rund eine halbe Stunde halbiert. Die Hochgeschwindigkeitszüge erreichen dabei 250 Stundenkilometer.

Sehen Sie hier einen Kurzfilm über den aktuellen Stand der Bauarbeiten.