HTB eröffnete neue Standorte in Schwoich und Fusch

Swietelsky.Company.Core.Models.UmbracoPublishedModels.News?.Name
Swietelsky.Company.Core.Models.UmbracoPublishedModels.News?.Name
Swietelsky.Company.Core.Models.UmbracoPublishedModels.News?.Name
  • SWIE Seite Ueber Uns Header 3400 Auf 2240X1040 Rgb
Zurück

HTB eröffnete neue Standorte in Schwoich und Fusch

06.03.2020

Das SWIETELSKY-Tochterunternehmen HTB verlagert seine Standorte von Kufstein und Zell am See nach Schwoich und Fusch. Dort entstanden in kurzer Zeit moderne Basen für das Tiroler Unterland bzw. das Bundesland Salzburg. Kürzlich fanden die Eröffnungsfeiern statt.

Im Juni letzten Jahres erfolgte der Spatenstich in Fusch. Kürzlich zog das Unternehmen am neu errichteten Standort ein. Wenige Kilometer vom alten Standort in Zell am See entfernt hat man den idealen Platz gefunden um auf 6.000 Quadratmetern zwei neue Gebäude zu errichten. Neben dem modern gestalteten Bürokomplex zeigt sich vor allem bei der Maschinenhalle die technische Kompetenz des Unternehmens. Sie bietet Platz für eine Werkstätte nach höchsten Standards, für eine Waschhalle, die Betriebstankstelle sowie Hallenkräne. Dabei setzt die HTB auf innovative Technik wie eine Betonkernaktivierung, die für ideale klimatische Verhältnisse in den Räumen sorgt. Darüber hinaus kommen Erdwärme und Photovoltaik zum Einsatz. Von der Niederlassung soll das gesamte Bundesland Salzburg bearbeitet werden. HTB-Geschäftsführe Kurt Neuschmid betont, dass "die Investition eine gute Basis schafft, um nach stetigem Wachstum unsere Arbeitsplätze für die Zukunft abzusichern. Auch die neuen ressourcenschonenden Energiesysteme spiegeln unsere Philosophie des nachhaltigen Wirtschaftens wider." Am neuen Standort in Fusch beschäftigt die HTB rund 70 Mitarbeiter. 

Auch in Tirol feierte man kürzlich die Eröffnung von HTB-Betriebsgebäuden. Das Unternehmen siedelte von Kufstein wenige Kilometer weiter zum neuen Stützpunkt in Schwoich. Dort errichtete die HTB auf 8.000 Quadratmetern ebenfalls zwei Gebäude. Auch bei ihrer neuen Unterland-Zentrale setzt die HTB auf innovative Technik, Erdwärme und Photovoltaik. In Schwoich arbeiten 70 Mitarbeiter, von denen die Bezirke Kufstein und Kitzbühel sowie das benachbarte Deutschland bearbeitet werden. 

Über die HTB Baugesellschaft m.b.H.

Die HTB Baugesellschaft m.b.H. hat jahrzehntelange Erfahrung in den Sparten Hochgebirgsbau, Spezialtiefbau, Schutzbauten, Hängebrücken und Erlebnissteige, Holzbau, Trockenbau und Fliesen. In diesen Bereichen beschäftigt das nach EN ISO 9001, EN ISO 14001 und OHSAS 18001 zertifizierte Unternehmen derzeit über 500 Mitarbeiter. Die HTB Bau ist international tätig und konnte bereits Aufträge im gesamten deutschsprachigen Raum sowie darüber hinaus umsetzen. Dennoch setzt man auf intensive regionale Vernetzung mit örtlichen Partnern. Der Hauptsitz der Gesellschaft ist in Arzl im Tiroler Pitztal. Weitere Niederlassungen bestehen in Nüziders, Innsbruck, Schwoich, Lienz, Fusch a. d. Glstr. und Klagenfurt.