Nachhaltige Energiegewinnung: BAIERL installiert Photovoltaikanlage bei der HTB Bau

Swietelsky.Company.Core.Models.UmbracoPublishedModels.News?.Name
Swietelsky.Company.Core.Models.UmbracoPublishedModels.News?.Name
Swietelsky.Company.Core.Models.UmbracoPublishedModels.News?.Name
  • SWIE Seite Ueber Uns Header 3400 Auf 2240X1040 Rgb
Zurück

Nachhaltige Energiegewinnung: BAIERL installiert Photovoltaikanlage bei der HTB Bau

18.05.2020

​Die neue Anlage im tiroler Arzl spart so viel CO2-Emissionen wie 120 Bäume und steht beispielhaft für die Investitionen des Konzerns in mehr Nachhaltigkeit.​

Kürzlich wurde eine 70.4 kWp Photovoltaikanlage am Hauptstandort der HTB im Pitztal in Betrieb genommen. Am Flachdach des Betriebsgebäudes wurden 220 Module mit Einzelmodulüberwachung zur Eigenbedarfsdeckung mit Überschusseinspeisung verlegt. Die aufgeständerten Module sind süd-östlich und süd-westlich ausgerichtet.

Die aktuellen Anlagenzustände sowie die Energiebilanz können via App oder Computer abgerufen werden. Es wird mit einem Jahresertrag von ca. 75 MWh gerechnet. Somit würden jährlich 30.000 kg CO2-Emissionen eingespart – das entspricht etwa 120 gepflanzten Bäumen.

Die gesamte Planung und Ausführung sowie die Förderansuchen wurden vom Energiespezialisten Ing. BAIERL GmbH aus Steinakirchen in Niederösterreich in Abstimmung mit der Auftraggeberin HTB Baugesellschaft umgesetzt, beide Firmen sind bekanntlich Töchter der Swietelsky AG und geben damit ein gelungenes Beispiel für erfolgreiche Zusammenarbeit innerhalb der Unternehmensgruppe ab.